Home » Sprüche/Phrasen » Was bedeutet das Sprichwort „5 gegen Willi“? – Aufklärung

Was bedeutet das Sprichwort „5 gegen Willi“? – Aufklärung

  • by Anatoli Bauer
  • 1 Comment
5 gegen Willi

Bestimmt hat der eine oder andere den Spruch „5 gegen Willi“ schon einmal gehört. Vor allem in der Jugend ist ein bekannter Ausdruck, der häufig zur Anwendung kommt. Hierbei handelt es sich aber nicht um ein neues (Video-)Spiel oder einen Rapper oder eine Band. Es handelt sich hier auch nicht um eine Variante der Spielshow „5 gegen Jauch“ des TV-Senders RTL. Auch ist „5 gegen Willi“ keine Androhung, falls jemand diesen Spruch missinterpretiert. Stattdessen hat er seine Wurzeln im Bereich der Sexualität. Viele Jungen und Männer kennen aus diesem Grund die Bedeutung längst.

Manch einer kennt die Bedeutung von „5 gegen Willi“ nicht

Dennoch kann es vorkommen, dass die Bedeutung des Spruchs nie erklärt wurde und er daher ohne Kenntnis in falschen Zusammenhängen verwendet wird. Dabei muss es nicht die mangelnde Erfahrung sein, die für das Unwissen sorgt, sondern das Flaschenpostprinzip des Sprachgebrauchs. Hierbei kommt es zum berühmten Phänomen, dass Sätze, Wörter, Zitate, Witze oder Songzeilen sowie Namen oder Bezeichnungen weitergereicht werden, ohne dass die eigentliche Bedeutung des Wortes noch im Zusammenhang steht. Die falsche Übermittlung solcher Begriffe oder Sprüche führt dann dazu, dass der Sinn dahinter verloren geht oder sie in neue Zusammenhänge eingeordnet werden. Dann kann es dazu führen, dass sie neu interpretiert werden und für völlig andere Bereiche gelten, als im Vorfeld gedacht. Auf diese Weise entstehen berühmte Missverständnisse. Diese Sprachproblematik kann verschiedene Ursachen haben.

Die sexuelle Selbstbefriedigung erklärt, woher der Spruch „5 gegen Willi“ stammt

Wem der Spruch „5 gegen Willi“ nicht geläufig ist, kann sich schnell ableiten, woher er stammen mag. Gemeint ist damit die Selbstbefriedigung des männlichen Geschlechtsteils. Willi steht hierbei als humoristische Benennung des männlichen Glieds. Die „fünf“, die gegen Willi „in den Kampf ziehen“ sind die fünf Finger an einer Hand. So soll auf witzige Weise dargestellt werden, dass ein Mann die Selbstbefriedigung bei sich vollzieht. Häufig wird der Spruch eingesetzt, um jemanden zu necken oder um die eigene Tätigkeit lustig zu untermalen. Heutzutage findet der Ausdruck „5 gegen Willi“ manchmal auch unter Frauen Anwendung, die damit ebenfalls ihre Selbstbefriedigung darlegen. Es wird vermutete, dass der Ausdruck älter ist als das Internet, denn manche kennen ihn noch aus Zeiten, in denen Facebook und Co noch keine Relevanz besaßen. Selbst manche Großeltern können sich noch daran erinnern, dass sie in ihrer Jugend die Bezeichnung „5 gegen Willi“ verwendet haben.

Solange der Begriff nicht aus dem Kontext gezogen wird, steht „5 gegen Willi“ für das Onanieren

Vor allem Menschen, die der Deutschen Sprache noch nicht vollkommen mächtig sind oder versuchen sie zu erlernen dürften anfangs Schwierigkeiten haben, den Spruch „5 gegen Willi“ zu verstehen. Wenn er nicht aus dem Kontext gezogen wird, steht er jedoch immer für das Onanieren auf humoristischer Basis. Ähnliche Ausdrücke haben sich über die Zeit gebildet, die ebenfalls diese Tätigkeit auf witzige Weise zu beschreiben. Einige kennen daher den Spruch „sich einen von der Palme wedeln“ der in etwa dieselbe Bedeutung hat wie „5 gegen Willi“. Beide Sprüche dienen dazu, die eigene Schamgrenze mit einer lustigen Beschreibung der Onanie zu überwinden.

Hat dir der Beitrag gefallen?

1 thought on “Was bedeutet das Sprichwort „5 gegen Willi“? – Aufklärung”

  1. Das ist doch kein Sprichwort!

    Sprichwörter sind traditionell-volkstümliche Aussagen betreffend ein Verhalten, eine Verhaltensfolge oder einen Zustand, die zumeist eine Lebenserfahrung darstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.