Home » interessantes » Was ist Bavaria Porzellan? + Wert ermitteln – Vorgehensweise

Was ist Bavaria Porzellan? + Wert ermitteln – Vorgehensweise

  • by Anatoli Bauer

Hochwertiges und schönes Porzellan ist bei Sammlern schon lange gefragt. Oftmals repräsentiert es optisch eine bestimmte Zeit, wurde sehr hochwertig produziert oder ist einfach sehr selten, weswegen es sich zum Sammeln eignet. Sammler sind oft bereit, viel Geld für bestimmte Porzellan-Stücke auszugeben. Vielleicht haben Sie noch altes Porzellan im Keller oder auf dem Dachboden liegen und möchten dieses zu Geld machen. Besonders bekannt ist das sogenannte „Bavaria Porzellan„. Doch um was genau handelt es sich dabei und wie kann dessen Wert selbst ermittelt werden?

Was ist Bavaria Porzellan?

Bei Bavaria Porzellan handelt es sich um Porzellan-Artikel von verschiedenen bayrischen Herstellern. „Bavaria“ ist das englische Wort für „Bayern“ und impliziert nur, dass das Produkt aus Bayern kommt. So gibt es die Hersteller Tirschenreuth, Seltmann GmbH und Retsch. Zu einem der größten bayrischen Hersteller zählt aber die Porzellanfabrik Bavaria AG. Der Hersteller stellte zwischen 1920 und bis zu seinem Bankrott 1931 Porzellan-Geschirr in her.

Bei Bavaria Porzellan handelt es sich typischerweise um Tassen, Untersetzer, Kaffeekannen, Teller und Zuckerbehälter. Diese sind oft stark verziert mit Blumen und goldenen Rändern.

Wie kann der Wert von Bavaria Porzellan ermittelt werden?

Vorab wichtig einzuschätzen ist der Zustand des Porzellans. Wenn sich die Farbmuster oder Goldränder bereits abgelöst haben oder sogar kleine Stücke aus den Kanten gebrochen sind, ist der Wert bereits stark gemindert oder das Porzellan ist sogar wertlos.
Für den tatsächlichen Wert sind sowohl der Hersteller als auch das Alter des Porzellans entscheidend. Um diese beiden Sachen zu bestimmen, suchen Sie das Porzellan nach einem Symbol oder Namen des Herstellers ab. Meistens befindet dieses sich an der Unterseite. Da sich das Symbol vieler Hersteller im Laufe der Zeit ändert, können Sie anhand des Symbols das ungefähre Alter des Porzellans bestimmen. Wenn der Hersteller noch existiert, wie zum Beispiel Nymphenburg in Bayern, kann oft beim Hersteller selbst das Alter und der Wert abgefragt werden.

Falls Sie durch die Recherche im Internet zu keinem Ergebnis gekommen sind, können Sie sich an ein Forum oder eine Sammlerbörse wenden und dort nach Hilfe fragen. Aufschluss gibt oft auch die Beobachtung von Online-Auktionen, falls das gleiche Porzellan in einem ähnlichen Zustand angeboten wird. Informationen zu Porzellan und somit zum Wert können Sie ebenfalls durch die Anzeigen von anderen Anbietern in Erfahrung bringen.
Besonders wertvoll ist altes Porzellan, dass ohne den Stempel „Made in Germany“ versehen ist.

Da dieser nämlich erst 1887 eingeführt wurde, kann davon ausgegangen werden, dass es sich um sehr alter Porzellan handelt. Jedoch sollte Sie sich davon nicht zu sehr beeindrucken lassen, da viele Hersteller seit Jahrhunderten die gleichen Porzellan-Serien produzieren und nach 1887 hergestelltes Porzellan nicht weniger wertvoll sein kann.

Wo kann Bavaria Porzellan verkauft werden?

Verkaufen lässt sich das Porzellan im Prinzip überall. Beliebt sind Plattformen wie Ebay und Sammler.de sowie Flohmärkte und Trödelläden. Aber auch Antiquitätenläden und Händler, die sich auf altes Porzellan spezialisiert haben, eignen sich. Am meisten Geld bekommen Sie aber für Ihr altes Porzellan, wenn Sie diese privat, also ohne Zwischenhändler verkaufen. Dafür eignen sich der Flohmarkt und Ebay am besten, wobei bei Ebay eine Gebühr fällig wird.

Hat dir der Beitrag gefallen?