Was bedeuten die Karnevalsausrufe „Helau“ und „Alaaf“?

Der Karneval hat in Deutschland und in anderen Ländern eine wichtige Bedeutung ist eine langjährige Tradition. Neben einer unterschiedlichen Bekleidung, gibt es in diesem Land zu dem auch Unterschiede in einzelnen Städten. Der bekannteste unterschied sind die unterschiedlichen Ausrufe. Wir klären auf, was diese zu bedeuten haben.

Die Bedeutung von ,,Alaaf‘‘

Es ist kein Geheimnis, das es oft eine starke Anspannung zwischen den Kölnern und den Düsseldorfern gibt, beziehungsweise den angrenzenden Städten, und dies während der Karnevalszeit. Grund dafür ist, dass an Karneval unterschiedliche Ausrufe verwendet werden. In Köln und der näheren Umgebung ist bekannterweise „Alaaf“ der Ausruf während der Karnevalszeit.

Ursprung hat dieses Wort von den Begriff „all-ab“. Gesprochen wird dieser dann oft „all-af“, was zusammengefügt ,,Alaaf‘‘ ergibt. Übersetzt bedeutet es so viel wie „alles zur Seite“. Es oft hört man auch den Ausruf „Kölle Alaaf“. Dies bedeutet dann so viel wie ,,Köln kommt, alle zur Seite‘‘.

Die Bedeutung von ,,Helau‘‘

Der Ausruf „Helau“ würde gegen in Düsseldorf und den angrenzenden Städten gerufen. Der Ursprung hat diese Ausruf vom Wort „Hellauf“. Diesen Begriff gibt es seit dem 18. Jahrhundert und soll etwas wie ,,helles Auflachen‘‘ bedeuten. Das ist wurde mit der Zeit einfach bei der Feierlaune weggelassen, und ergab dann das bekannte „Helau“.

Auch wenn es sich hierbei nur um Ausrufe handelt, für die falsche Verwendung, was oft von Menschen anderer Bundesländer vorgenommen wird viel Ersatz zu Streitigkeiten.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Der Autor/Die Autorin des Artikels:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here